Take your rights
Testimonials    Über uns     News     Erfolgsstories     Presse    Kontakt Mitglied werden
Führerscheinrecht      Drogenrecht    Beschwerdeverfahren    Sonstiges

Aufforderung zur amtsärztlichen Untersuchung

Wie läuft eine amtsärztliche Untersuchung ab? Was sind die häufigsten Folgen einer solchen Begutachtung?


Wie eine amtsärztliche Untersuchung abläuft

In den meisten Fällen werden die Führerscheinbehörden aufgrund einer Meldung/Anzeige wegen eines Drogendeliktes tätig. Konkret wird der polizeiliche Abschlussbericht an die zuständige Führerscheinbehörde übermittelt. Kurz darauf erhält der Betroffene ein Schreiben (meist handelt es sich um einen Aufforderungsbescheid), dass er sich einer amtsärztlichen Untersuchung zu unterziehen hat, andernfalls der Entzug der Lenkberechtigung die Folge ist.

In den meisten Fällen leisten die Betroffenen im guten Glauben nichts befürchten zu müssen dieser amtsärztlichen Untersuchung Folge. Da sie nicht im Drogeneinfluss ein Auto gelenkt haben, vermeinen sie auch nichts befürchten zu müssen. Die Überraschung erfolgt meist nach dem Termin beim Amtsarzt, wenn Zuweisungen zum Psychiater und/oder Verkehrspsychologen samt Befristung der Lenkberechtigung und der Auflage regelmäßige Urintests (regelmäßig auch Haaranalysen) angeorndet werden.

Beachte!

Der Betroffene hat das Recht eine Ladung zur amtsärztlichen Untersuchung zu bekämpfen. Die Behörde ist nur dann berechtigt Personen einer amtsärztlichen Untersuchung zuzuführen, wenn der Verdacht eines gehäuften Missbrauchs gegeben ist. Gelegentlicher Konsum von Suchtgift rechtfertigt NICHT die gesundheitliche Eignung zum Lenken von Kraftfahrzeugen in Zweifel zu ziehen.

Fachärztliche Stellungnahmen (Psychiater) Führerscheinentzug

 
Aufforderung zur amtsärztlichen Untersuchung
  Führerscheinentzug
  Befristungen der Lenkberechtigung
  Harntests
  Haaranalyse
  Führerscheinentzug im Ausland
  Fachärztliche Stellungnahmen (Psychiater)


Mitglied werden
Neues von takeyourrights
Alle News lesen
26. Sept. 2015

Erfolgreich bei Haaranalyse

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien...

mehr lesen

    26. Sept. 2015

Polizei – Urintest stets freiwillig

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien...

mehr lesen

Warum sollte ich Mitglied werden?

takeyourrights
Wallgasse 14/34, 1060 Wien
T: +43 650 70 88 884
T: +43 676 44 70 536
office@takeyourrights.at

Take Xour Rights auf FacebookMitglied werden

   
FÜhrerscheinrecht

Aufforderung zur amtsärztlichen Untersuchung  |   Führerscheinentzug  |  
Befristungen der Lenkberechtigung  |  
Harntests  |  Haararanalyse
Führerscheinentzug im Ausland  |  
Fachärztliche Stellungnahmen (Psychiater)

Sonstiges

Jugendstrafsachen  |   Schulungen und Vorträge  |  Mediation
   
Drogenrecht

Cannabis   |   Cannabis als Medizin  |  
Partydrogen  |  Heroin,  Benzos und Substitutionsmittel  |  Drogen aus dem Internet  |  Reserach Chemicals

Beschwerdeverfahren

Erkennungsdienstliche  Behandlung  |   Löschung von Daten  |  
Haftung von Behörden  |  Richtlinien- und Maßnahmenbeschwerden
Impressum     AGBs Mitgliedschaft     Statuten     Links Design by SUNCAT - Grafik Design Wien Suncat 2016